«we are visible» – Dichter:innen

Lehmziegel gestalten als beweglicher, künstlerischer Beitrag zu ungehörten Dichter:innen


Das Gelächter dauerte noch, da, aus der dunkelsten Ecke kam ein Ruf: "Du, wissen sie auch deine Verse auswendig? Und die sie wissen werden sie der Verfolgung entrinnen?" - "Das sind die Vergessenen", sagte der Dante leise "Ihnen wurden nicht nur die Körper, auch die Werke vernichtet." Das Gelächter brach ab. Keiner wagte hinüberzublicken.


(Auszug aus Bertolt Brechts «Besuch bei den verbannten Dichtern»)

Sa. 3. Juli 2021


13:00 Start /// 13:30 Lehmziegel gestalten /// 17:00 Rundgang durch den mesopotamischen Garten /// ab 18:00 Uhr Essen und Begrüssung zu «we are visible» durch Werner Neuhaus /// 20:00 Gedicht von Nedim Türfent (momentan im Gefängnis in der Türkei) und Cornelia Rohr: Eine Brieffreundschaft Schweiz-Kurdistan /// 21:00 Nehro Shauki: Gast aus Sulaymaniyah, Irak /// 22:00 Offene Bühne für Musiker:innen und Dichter:innnen


So. 4. Juli 2021

ab 10:00 Frühstück, bis 17:00 können weitere Lehmziegel gestaltet werden

Unterkunft: Massenlager oder Zelt/eigener Schlafsack. Es gibt wenig Parkplätze, aber wir bieten einen Shuttlebus von Zollbrück an. Anmeldung unter: info@mesela.ch